Mit Tieren sprechen


In unserem Leben nehmen Tiere einen großen Stellenwert ein. Sie sind für uns Familienmitglieder und gute Freunde. Oder wir erleben sie gar als unsere Seelengefährten. Dieses ist möglich, weil Tiere ebenso wie wir Menschen starke Empfindungen haben, ein Seelenleben und eine hohe Sensitivität.

 

Tiere, die uns in unserem Alltag begleiten, teilen sich auf ihre Weise gerne mit, z.B. durch ihre täglichen Liebesbeweise. Ebenso sprechen die meisten von uns Menschen mit ihren tierischen Weggefährten – wir flüstern ihnen zärtliche und liebevolle Worte ins Ohr, wir sind fröhlich mit ihnen sowie manchmal streng oder ärgerlich. Wir haben das Gefühl, dass sie genau verstehen, was wir ihnen erzählen. Und das tun sie auch!

 

Wie unter uns Menschen gibt es allerdings auch Kommunikationsprobleme zwischen Tier und Mensch. Diese zeigen sich z.B. durch Verhaltensprobleme beim Tier.

  • Möchten Sie erfahren, was Ihnen Ihr Tier mit seinem Verhalten mitteilen will?
  • Ist Ihr Tier ängstlich, aggressiv oder zeigt andere Verhaltensauffälligkeiten?
  • Möchten Sie wissen, was Ihr Tier fühlt, wie es ihm gesundheitlich geht und ob es sich etwas von Ihnen wünscht?
  • Leidet Ihr Tier unter traumatischen Erlebnissen?
  • Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum gerade dieses Wesen sein Leben mit Ihnen teilt?
  • Wird Ihr Tier möglicherweise bald sterben und wünscht sich Hilfe beim Übergang?

Dann kann ich als Übermittlerin Kontakt mit Ihrem Tier aufnehmen. 

 

Bild: Tierkommunikation - mit Tieren sprechen
Fotos: Stefanie Prenk
Bild: Telepathische Tierkommunikation - Martina Orban

 

Für ein Tiergespräch wende ich die Tierkommunikation an. Das, was Ihr Tier mitteilen möchte, empfange ich über Bilder, Gefühle, Worte oder Körperempfindungen.

 

Tiere wollen gehört und verstanden werden. Sie sind sehr mitteilsam. Wesentlich ist auch, dass Tiere an die uralten Weisheiten der Natur angebunden sind. Sie halten Botschaften für uns bereit. Ihre Weisheit kann uns helfen und zu uns selbst führen. 

 

Vor diesem Hintergrund führe ich alle Gespräche mit Tieren respektvoll, freundlich und liebevoll. Ich werde Ihrem Tier keine Befehle erteilen, um etwa eine Änderung in seinem Verhalten zu erreichen.